Meinen Hund habe ich als misshandeltes Tier aufgenommen und mit viel Mühe und Liebe das aus Ihn gemacht was er jetzt ist.

Ein treuer Geselle und ein kleiner Frechdachs.

 

Dies Kerzen sollen für Ihn als Erinnerung brennen da er am 24.03.2005 eingeschläfert werden musste

 
Meine Hundegeschichte!
 
Mein Name ist Rambo, war ein misshandeltes Tier
und nun schreib ich euch meine Lebensgeschichte hier!
 
Wurde geschlagen, getreten und an den Ohren gezogen,
das und manches mehr, ist nicht gelogen!
Doch wie es in einem Hundeleben manchmal ist,
ich war sehr traurig und sagte mir, alles ist Mist.
 
Bis eines Tages, mir ging es schon gar nicht mehr gut,
mich ein "Frauchen" Namens Erna, aufnahm
und sagte nur Mut!
Die Angst stand mir wohl noch immer im Nacken,
abgemagert, nicht mal mehr, kleine Hamsterbacken.
 
Doch wie sich zeigte, war mein "Frauchen"
zu mir lieb und nett,
brauchte mich aus Angst, auch nicht mehr verstecken, unter dem Bett.
Sie las mir die Wünsche von den Augen ab
und es ging mit mir bergauf,
und so bin ich glücklich in Ihrem Haus!
 
Mit der Zeit, wurde ich wieder quietsch vergnügt
und habe sie seitdem sehr lieb,
und flitze durch das Haus, als ich diese Zeilen schrieb.
 
Mein "Frauchen" sagt immer "Wauzi",
du bist ein treuer Gesell
und machst so manchen Unfug, wie ein Räubers  G' sell.
Springe da und laufe vergnügt wohl hin und her,
kann auch Männchen machen und noch mehr.
Ihr glaubt es mir nicht, ist kein Malheur,
dann fragt doch wohl mein "Frauchen" bitte sehr!
 
                       Euer Rambo
 
© für dieses Gedicht liegt bei Ramharter Franz
 
http://members.chello.at/ramharter.franz/