Barsch
 

Gebratener Barsch: Zutaten: 1 Kilo Barsch, (nicht zu große Fische), Saft einer Zitrone, 40g Schweineschmalz, Salz, 50 g blättrig, geschnittene Haselnüsse, 20 g Butter, 1/2 Bund Petersilie. Zubereitung: Barsche schuppen, innen und außen säubern. Mit Zitronensaft beträufeln. Schweineschmalz in einem ausreichend großen Topf erhitzen. Die Barsche darin in 20 - 25 Minuten goldbraun braten. Dann erst salzen! Auf einer Platte anrichten und dick mit den blättrig geschnittenen Haselnüssen, die in etwas Butter angeröstet worden sind, bestreuen. Petersilie anlegen. Fertig Dazu: Butter-Champignons oder Petersilienkartoffeln
 

Barsch vom Grill exotisch mariniert: Zutaten: 2 mittelgroße Barsche à 800g. Für die Marinade: 2 EL Sambal 0elek, Saft 1 Limette, 4 EL Fischfond, 1 EL Austernsauce. Für die Füllung: 2 Zitronengrasstängel, 4-8 Scheiben Knoblauch-Butter, Für die Dekoration: Chilis, Limettenscheiben,Zitronengras, 4 Scheiben Kräuter-Butter, 1 EL frischer gehackter Koriander. Zubereitung: Den Fisch unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und auf jeder Seite mit einem scharfen Messer dekorativ ca. 2 cm tief einschneiden. Für die Marinade Sambal Oelek mit dem Limettensaft, dem Fischfond und der Austernsauce verrühren. Über den Fisch geben, gut verteilen und etwa 2 Stunden zugedeckt stehen lassen. Den Fisch in der Zwischenzeit in der Marinade wenden. Zitronengras putzen, waschen und nur das zarte Grün in feine Ringe schneiden. Marinierten Fisch mit dem Zitronengras und 1-2 Scheiben Knoblauch-Butter füllen. In ein gut eingefettetes Fischgitter legen und auf dem Grill von jeder Seite, bei nicht allzu starker Hitze, so lange grillen, bis die Augen vollkommen weiß gefärbt sind (ca. 5 Minuten jede Seite). Den Fisch aus dem Fischgitter lösen, auf einem großen gewaschenen Blatt anrichten (z.B. Rhabarber oder Banane). Mit Chilis, Limettenscheiben und Zitronengras dekorieren. Auf jeder Fischportion eine Scheibe Kräuter-Butter zerlaufen lassen, mit Koriander bestreuen. Dazu Reis mit etwas Curry vermischen und servieren.
 

Currybarsche: Zutaten: 10 - 12 kleine Barsche, 2 Eier, Saft einer Zitrone, 2 TL Curry, Salz, Pfeffer, Mehl, 80 g Margarine. Zubereitung: Die ausgenommenen und gewaschenen Barsche abziehen.
Die abgezogenen Barsche vier Minuten nach dem Säuern mit dem Küchenpapier trocken tupfen, dann salzen und nur leicht pfeffern. Curry mit den Eiern verrühren. Die Barsche nun im geschlagenen Ei wenden. Anschließend gründlich mehlen. Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Fische darin ohne Deckel je Seite ca. 5 bis 6 Minuten braten. Als Beilage krosses Weißbrot oder Salat.
 

Barschpfanne Shanghai: Zutaten: 750 g Barsch, ersatzweise Seelachs, 2 tb Zitronensaft, 5 tb Pflanzenöl, 200 g Reis, Salz, Pfeffer, 1/2 pk TK-Chinagemüse, 2 tb Sojasoße, 2 tb Reiswein, 200 ml Hühnerbrühe, 1 ts Maisstärke, 1 ts Chinagewürz, Wasser. Zubereitung: Fisch säubern, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und quer in 2 cm breite Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne oder Wok erhitzen, Fisch darin von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und warm stellen. Reis ca. 20 Minuten in Salzwasser garen. Chinagemüse in die Pfanne oder den Wok geben und unter Rühren anbraten. Sojasoße, Reiswein und Hühnerbrühe angießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten garen. Maisstärke mit Wasser anrühren, in die Soße geben, kurz aufkochen und mit Chinagewürz abschmecken. Den Fisch hineingeben, kurz in der Soße ziehen lassen und zusammen mit Gemüse und Reis warm servieren.
 

Barsch flambiert: Zutaten: 1 Barsch von 1000 g, Saft einer Zitrone, 1 große Fenchelknolle ca. (250 g),1/4 TL getrockneter Salbei, Salz, 2 EL Mehl, 50 g Butter oder Öl, 1 Zitrone, 1/2 Bund Petersilie, 2 Glas (2 cl) Cognag. Zubereitung: Den Barsch unter kaltem Wasser abspülen. Schuppen, ausnehmen. Innen und außen noch einmal kalt abspülen. Trockentupfen. Innen und außen gleichmäßig mit Zitronensaft beträufeln. Ziehen lassen. Fenchelknolle putzen. Welke Blätter entfernen. Ein paar zartgrüne Stängelchen können dranbleiben. Dann vierteln und fein würfeln. 4 El gewürfelten Fenchel mit Salbei und Salz mischen. In den Fisch füllen. Mit einem Holzstäbchen zustecken. Fisch außen salzen. Dann in Mehl wenden. Butter oder Öl in einer großen Pfanne oder in einem großen Bräter erhitzen. Fisch erst auf beiden Seiten knapp 3 Minuten darin anbraten, dann auf jeder Seite noch 10 Minuten braten. Restlichen gewürfelten Fenchel auf eine Platte verteilen. Barsch aus der Pfanne oder dem Topf nehmen. Auf dem gewürfelten Fenchel anrichten. Mit dem Bratfett begießen. Mit Zitronenscheiben, gewaschener und trockengetupfter Petersilie garnieren. Servieren. Mit Cognac begießen, anzünden und flambieren. Menüvorschlag: Bouillon mit Rotwein vorweg. Als Hauptgericht flambierter Barsch mit Petersilienkartoffeln oder Kartoffelpüree. Fenchelgemüse mit Sauce extra reichen. Als Dessert empfehlen wir den brasilianischen Eisbecher.
 

Barsch mit Knoblauch und Thymian: Zutaten: 4 Barsche à etwa 300 g, bratfertig, Salz, 4 Knoblauchzehen, 12 Thymianzweige, etwa 250 g Butter, 4 kleine Chicoréekolben, 100 g Cherrytomaten, 2 kleine rote Zwiebeln, 1/2 Bund Schnittlauch, 2 Dillzweige, 1/2 Bund Petersilie, 1 TL Zucker, 2-3 EL Balsamessig, 8 mittelgroße gekochte Kartoffeln. Zubereitung: Barsche ausnehmen, innen und außen salzen. Knoblauchzehen schälen, in dünne Scheiben schneiden und mit den Thymianzweigen in den Bauch der Fische legen. Etwa 180 Gramm Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Fische darin auf jeder Seite etwa fünf bis sechs Minuten braten. Dabei häufig mit der Bratbutter begießen. Chicoréeblätter von den Kolben lösen. Tomaten halbieren, Zwiebeln würfeln. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Dill und Petersilie hacken. Die Kräuter getrennt beiseite stellen. 50 Gramm Butter in einer Pfanne erhitzen, Zucker einstreuen, leicht karamellisieren lassen. Die Chicoréeblätter hinzulegen und zwei bis drei Minuten schmoren. Mit dem Balsamessig ablöschen. Tomatenhälften, Zwiebelwürfel und die Schnittlauchröllchen dazugeben, salzen, pfeffern und nur kurz schwenken. Gekochte Kartoffeln in 20 Gramm Butter erhitzen und dann mit Dill bestreuen. Fische auf vier vorgewärmte Teller legen. Die Bratbutter noch einmal aufschäumen und die Petersilie darin schwenken. Diese Petersilienbutter über die Fische gießen. Geschmorten Chicorée und Dillkartoffeln dazu anrichten.
Barschfilet im Käsemantel: Zutaten: 800 g Barschfilet, Essig, Salz, Pfeffer, Mehl, 2 Eier, Paniermehl,50 g Geriebenen, Parmesankäse. Zubereitung: Die Barschfilets mit wenig Essig beträufeln und 30 Minuten ziehen lassen, danach trocken tupfen und mit Pfeffer und Salz würzen. Anschließend zuerst in Mehl dann in geschlagenem Ei und schließlich in einem Paniermehl - Käsegemisch wenden. Das Käsegemisch gut andrücken. Bei mittlerer Hitze die Fischfilets von beiden Seiten in etwa 10 bis 15 Minuten goldbraun braten (Vorsicht: wenn die Hitze zu groß ist, verbrennt der Käse) oder ausfrittieren.Dazu passen Folienkartoffel aus Grill oder Backofen mit Kräuterbutter und ein deftiger Weißkrautsalat.
 

Barsche in Zwiebelsauce (Kamerun): Zutaten: 500 g Barschfilet, 3 tb Mehl, 2 tb Paniermehl, 2 Knoblauchzehen, gehackt, 8 Zwiebeln, gehackt, 3 tb Tomatenmark, 1/2 ts Pfefferpaste, 1 Tasse Wasser, 3 tb Erdnussoel, 1 Bd. Petersilie, 1 Zitrone; Saft, Muskatnuss; gerieben, 3 tb Butter. Zubereitung: Den Fisch in Scheiben schneiden und in einer Mischung aus Mehl und Paniermehl wenden. Butter erhitzen und den Fisch, die Hälfte des Knoblauchs sowie die Zwiebeln darin anbraten. Salzen, pfeffern, Tomatenmark und Pfefferpaste unterrühren. Kräftig braten, mit Wasser ablöschen und zudecken. 15 Minuten köcheln. Am Ende der Kochzeit Oel, den restlichen Knoblauch, gehackte Petersilie und Zitronensaft zur Sauce geben. Mit Muskat und Salz abschmecken
Gefüllter Barsch: Zutaten: 1 Barsch (ca. 1 kg), Salz, 1 Zitrone, 3 el Zwiebeln, gehackte, 20 g Butter,400 g Champignons, 200 g Porree, Pfeffer, 1 tl Mehl, 2 el Öl. Zubereitung: Den Barsch waschen, trockentupfen und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln. Innen und außen leicht salzen. Die Zwiebeln in der Butter 5 Min. dünsten. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Den Porree waschen und in Ringe schneiden. Champignons und Porree zu den Zwiebeln geben und 10 Min. dünsten. Salzen und Pfeffern. Dann das Mehl unterrühren. Den Barsch mit der Masse füllen. Ein Stück Alufolie mit Öl bepinseln und den Fisch darin locker einschlagen. Folienränder fest zusammenkniffen. Im vorgeheizten Backofen bei 200o C ca. 20 Min. garen.