Schallander Weisse: 5020 Salzburg, Güterhallestraße 1 (UHU)

Nach kurzer „Auszeit“ vom Bierbrauen nimmt Gerhard Mitter am 2.April 2005 am neuen Standort im Gasthaus UHU wieder seine Brautätigkeit auf. Er hat seine aus einem Bundesheer-Küchenkessel selbst zusammen bebastelte Sudpfanne mit 2,1hl Anstellwürze nun mit Kupfer umrandet und im Gasthaus aufgestellt. Das Rührwerk des Sudkessels wird vom Motor eines Rollstuhles angetrieben. Die Würze wird in einen Nebentrakt des Gasthauses gepumpt, wo die Vergärung stattfindet. Am 9. April 2005 kehre ich mit Frank Wetzel und den Bamberger Biertrinkern um 10.00 Uhr zum Frühschoppen ein und zapft uns Gerhard 2 Sorten Weißbier. Das erste hat den sortentypischen Bananengeschmack und ist laut Gerhard mit Absicht etwas süßlich. Das zweite ist mit Mela-Malz gebraut und schmeckt uns allen ebenfalls sehr. Geplant ist, dass Gerhard künftig in Anwesenheit der Gäste braut. Schallander ist der Aufenthaltsraum der Bierbrauer und –führer und ist die Brauerei hiernach benannt. Ich empfehle jedem Weißbiertrinker den Genuss der von Gerhard gebrauten süffigen Biere.

Braubetrieb eingestellt!

Die Brauerei am neuen Standort UHU.

Schallander Braumeister Gerhard Mitter braut im Lokal.

Der Braumeister im Gärkeller.

Gerhard zapft uns seine süffigen Weißbiere zum Frühschoppen.

Die Bamberger und Albert Holzbauer sprechen den Weißbieren am Vormittag zu.