Name: Stefan Resch
Geboren: 04.August 1960 in Ansfelden
Schule: 9 Jahre Pflichtschule,
3 Jahre Bäckerlehre

Meine Hobbys sind Keyboard spielen, Kochen, Computer, Homepage bauen, Chatten im sms.at (papa_schlumpf1)

Familie: Verheiratet seit 10.Dezember 1983
und Zwei Kinder

Seit  dem Jahr 2000 sitz ich im Rollstuhl
wegen meiner Muskelkrankheit

Einiges aus meinem Leben werd ich euch mal erzählen

Ich wollte eigentlich Koch lernen und dann auf ein großes Schiff gehen, leider bekam ich keine Lehrstelle, also erlernte ich Bäcker.

Ich konnte mir vorher nicht vorstellen das ich den Beruf bis zum Lehrende durchhalte, aber desto länger das ich den Beruf erlernte,  desto mehr hat er mich gefesselt.

Nach dem ich ausgelernt hatte fing ich bei einer Bäckerei in Linz an, es war schon seit der lehre mein Wunsch einmal in dieser Bäckerei zu arbeiten,  der Grund dafür war ein Freund von mir der mit mir in die Berufschule ging, er lernte in dieser Bäckerei.

Er erzählte wie schön es dort arbeiten ist, so Kamm es das nach meiner Abschlussprüfung eine Suchanzeige in der Zeitung war genau von dieser Firma es ist eine sehr Berühmte Bäckerei in Linz .

13 Jahre war ich in diesem Betrieb und ich hab jeden Arbeitstag neu genossen, es war ein Arbeitsklima wie man es selten findet in einer Firma.

Im Jahr 1991 hab ich mir meine Wirbelsäule gebrochen, das löste was aus was mein Leben total veränderte.

Es wurde die Krankheit aktiv die meinen Eltern schon gesagt wurde als ich noch klein war (Muskeldystrophie). So Kamm es das mein Körper von Jahr zu Jahr immer schwächer wurde.

Na ja und jetzt sitz ich schon im Rollstuhl , und lass mich trotzdem nicht unter Griegen.

Durch das chatten hab ich sehr viele Freunde gefunden die mir sehr helfen das leichter zu schaffen.
Ich bin sogar von zwei echt süßen Mädels zu ihrem Ehrendaddy ernannt worden, einer meiner Mädels hat mir sehr geholfen sie war jeden tag am Computer und redete mit mir per Mikro und ich konnte sogar einiges lernen von ihr.

Auch meine Familie stand voll hinter mir und schaute das es mir an nicht fehlte.
Meine Frau hat es nicht leicht sie arbeitet den ganzen tag und wenn sie einmal frei hätte macht sie den Haushalt das was ich nicht mehr machen kann.

Sie hat es echt nicht leicht eine solche Frau muss man suchen die all das mit macht, ich bin sehr stolz auf meine Familie.

 
 
copyright © by Resch Stefan
Stand: 07. Jänner 2004